Was von Gestern übrig bleibt

Was Sie über Demenz wissen sollten

Demenz ist der Oberbegriff für Erkrankungsbilder, die mit einem Verlust der geistigen Funktionen wie Denken, Erinnern, Orientierung einhergehen. Dazu zählen die Alzheimer-Demenz, die Vaskuläre Demenz, Morbus Pick, Frontotemporale Demenz und weitere Demenzformen.

Erkrankte können mit Unterstützung noch lange selbstbestimmt leben. Vorrausetzung dafür sind u.a. Kenntnisse über die Krankheit und der Hilfsangebote für Betroffene und pflegende Angehörige.

Dieses Portal möchte für die Bürger der Stadt Gera, Hilfe- und Unterstützungsmöglichkeiten aufzeigen sowie Aktionen und Informationsveranstaltungen zur Erkrankung vorstellen. Diese sind zu finden unter den Rubriken „Aktuelles" und "Hilfen“.

Mit Unterstützung der Robert Bosch Stiftung und des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend entstand dieses Portal und wird vom Fachdienst Gesundheit der Stadt Gera betreut.

Kontakt: Beate Böhm, Sucht-und Psychiatriekoordination, Tel: 0365 838 30 20, Mail: boehm.beate@gera.de


weiterführende Informationen finden Sie auch unter: